>>Galerie >>Berichte >>Puerto Rico 2012 von JOSEPHINE & ELISA

Puerto Rico 2012 von JOSEPHINE & ELISA

 

Straffes Training, Anreise der anderen Nationen

Nachdem die Abfahrt zum Training gestern etwas kompliziert war, lief heute alles wie am Schnürchen. Alle waren pünktlich in der Lobby und unser gelber Schulbus wartete auch schon auf uns. Die Eltern von Bautzen blieben heute alle am Strand. Dadurch lief alles etwas entspannter ab.

Das Training lief relativ gut. Wir hatten keine neuen Verletzungen und keine schmerzhaften Stürze. Mit der Hitze kommen wir immer noch nicht so gut klar. Die einen rutschen zu viel durch den Schweiß und wo es rutschen muss, da bremst der Schweiß. Aber peu a peu gewöhnen wir uns an die Wärme. Nachdem wir den Vormittag in der Turnhalle verbrachten, holte uns der Bus 13:30 Uhr wieder im Trainingscenter ab. Da heute die restlichen Nationen angereist sind, wird es ab morgen etwas straffer laufen. Jede Nation erhält gestaffelte Trainingszeiten. Wir werden uns also von früh bis abends nur noch in der Turnhalle aufhalten, bis zum Wettkampf. Erst ab Montag werden wir wieder etwas Freizeit haben. Das war ausschlaggebend für unsere Mädels den noch freien Nachmittag zu nutzen, um im Plaza Carolina noch mal richtig shoppen zu gehen. Eine andere Möglichkeit dafür gibt es nicht mehr. 4 Stunden ließ man uns Zeit, bis der Bus uns wieder abholte und zum Hotel brachte. Auch diese 4 Stunden waren wieder einmal viel zu kurz, um alle Geschäfte gründlich zu durchstöbern. Trotzdem hat jeder etwas für sich und seine Familienangehörigen zu Hause gefunden.

Endlich im Hotel angekommen, eroberten wir erst einmal wieder den Pool. Die „Abkühlung” hatten wir alle nach diesem langen Tag nötig. Gegen 20:00 Uhr bekamen wir wieder unser Essen aufs Zimmer und danach fielen die meisten von uns müde in ihre Betten.

Josephine und Elisa
12 Jahre und 11 Jahre