>>Galerie >>Berichte >>Puerto Rico 2012 von LUISE & CELINE

Puerto Rico 2012 von LUISE & CELINE

 

Erstes Training

Nachdem wir gestern Abend schon bei Zeiten die Betten aufgesucht haben, waren wir natürlich heute Morgen schon sehr früh wach. Halb acht kamen die letzten zum Frühstück und einige davon waren unsere Trainer.


Nach dem Frühstück trafen wir uns alle am Strand, um gemeinsam mit den Bautzener Sportlern unser Showprogramm einzustudieren. Das war eine ziemlich sandige Angelegenheit. Trotzdem haben wir tapfer durchgehalten und es geschafft. Anschließend sprangen wir gleich ins Meer um den Sand von unserem Körper wieder loszuwerden.


Naja, der Wind weht ganz schön und der Sand klebt überall, also entschlossen wir uns wieder den Pool in unseren tollen T-Shirts zu erobern. Außerdem hatten wir uns vorgenommen unserer Leni das Schwimmen beizubringen. Und es hat auch geklappt. Leni schwimmt jetzt schon zehn Züge alleine. Alle stellten sich im Kreis auf und Leni ist abwechseln jeden einmal abgeschwommen. Tolle Leistung von der Kleinen.


Heute mussten wir schon etwas eher zum Mittagessen, denn 14:30 Uhr war Abfahrt zum Trainingscenter. Anschließend wollten wir eigentlich zu einer Kajak-Tour nach Fajardo. Leider viel diese heute ins Wasser. Hoffentlich können wir morgen diese Tour machen. Der große gelbe Schulbus holte uns am Hotel ab und fuhr uns mit einem kleinen Umweg zum Trainingscenter. Zwischendurch setzten wir unsere Begleiter im Shoppingcenter ab. In der Halle war es ganz schön warm. Dort gibt es keine Fenster – alles ist offen und sehr, sehr heiß. Bereits während der Erwärmung mussten wir ständig etwas trinken und uns den Schweiß abtrocknen.


Alle hatten mit der Hitze zu kämpfen. Die Vollklasse musste am Meisten leiden, denn sie mussten gleich 3 Übungen turnen und nach jeder waren sie halb tot. Aber auch uns ging es nicht gut. Ständig lief der Schweiß, das Magnesia war im nu weg und entweder rutschten wir bei den Saltos ab oder wir waren durch den Schweiß so nass, dass wir nicht in die Elemente reinrutschen konnten.
Josi ging es schlecht und alle machten sich sorgen, schließlich wurde sie erst vor 3 Wochen am Blinddarm operiert. Hoffentlich kommt es nicht davon.


Abendessen haben wir heute im Trainingscenter eingenommen. Auch die Eltern und Großeltern waren wieder da. Nach dem Abendbrot gab es wieder einmal eine kleine Crash-Eis-Schlacht und dann ging es wieder ab ins Hotel. Dort trafen wir uns gemeinsam mit unseren puertoricanischen Freunden am Strand für crazy games. Nicht was ihr denkt, wir haben lustige Wettspiele gemacht, bei denen wir anschließend den Sand am ganzen Körper hatten. Also ging es danach nochmal in den Pool.
Damit endet der heutige Tag und wir müssen jetzt schon wieder schlafen gehen. Morgen haben wir wieder ein anstrengendes Training vor uns.


So, jetzt müssen wir auch schlafen gehen, damit wir morgen wieder fit sind. Gute Nacht!

Seid lieb gegrüßt
Luise und Celine
beide 14 Jahre